Ostseeküste 2008

Warnemünde

WarnemündeDas ehemalige Fischerdorf Warnemünde ist heute ein modernes Ostseebad und liegt in Mecklenburg-Vorpommern unweit der Hansestadt Rostock.

Warnemünde wird 1195 erstmals urkundlich erwähnt und 1323 kauft die reiche Stadt Rostock das kleine Fischerdorf. Rostock sichert sich dadurch den dauerhaften Zugang zur See.

Im Jahr 1882 erlebt der Strandkorb in Warnemünde seine Premiere.
Der Hof-Korbmacher Wilhelm Bartelmann baut den ersten Strandkorb.

Ab 1946 entsteht in Warnemünde die Warnow Werft, auf der sehr viele Hochseeschiffe vom Stapel laufen. Nach der politischen Wende 1989 wird sie vom Kvaerner-Konzern übernommen und ist heute eine der modernsten Werften der Welt.

Der Alte Strom mit seinen Fischkuttern und Fahrgastschiffen, liebevoll sanierte historische Häuser, eine kilometerlange Promenade und die Mole bestimmen das Flair von Warnemünde. Schon von weitem sieht man die Wahrzeichen von Warnemünde: am östlichen Ende der Promenade stehen der 1897 erbaute 31 m hohe Leuchtturm und der unter Denkmalschutz stehende Teepott mit seinem Hyparschalendach.

Ein Passagierterminal für Kreuzfahrtschiffe wird 2005 eröffnet. Hier legen von Ende April bis Mitte September die "Traumschiffe" dieser Welt an, an manchen Tagen bis zu drei auf einmal an.


Mehr Fotos von Warnemünde gibt es hier